Home Seite höher Willkommen Feedback Suchen Inhalt F+E Neuigkeiten FAQ/Downloads Impressum

 

Membrandruckbehälter

Seite höher Schwimmbadtechnik Luftbefeuchtung Wasserchemie


Seite höher

nix

Produktseite für  Membrandruckbehälter/Windkessel

1. Funktionsprinzip von Membrandruckbehältern
2. Verwendungszweck von Membrandruckbehältern
3. Technische Daten von Membrandruckbehälter aus GFK
4. Technische Daten von Membrandruckbehältern aus Edelstahl (demnächst im Netz)
5. Online Rechner zur Auslegung von Membrandruckbehältern
6. Zur FAQ Membrandruckbehälter


Komposit Membrandruckbehälter

Wellmate Membrandruckbehälter - Schnittzeichnung

Wellmate Membrandruckbehälter

Die Well-X-Trol© Behälterkonstruktion, die durch Gummi-Membrane das Trinkwasser vom Gaspolster trennt, wurde 1963 von AMTROL erfunden. Seitdem hat diese Konstruktion weltweit Anerkennung gefunden. Zuverlässige Leistung, lange Lebensdauer, ein trinkwasserbeständiges Wasserreservoir, Verhinderung von Luftvordruckabsorbtion und Schutz der Pumpe haben solche Membrandruckbehälter nunmehr zu dem bevorzugten Behälter gemacht. Wir führen das Produktprogramm der Firma Wellmate Pentair Water.

1. Funktionsprinzip von Membrandruckbehältern

1.Der Membrandruckbehälter hat eine umschlossene Luftkammer, die werkseitig vorgedrückt wird. Beim Einschalten einer Pumpe tritt Wasser in den Behälter ein, während der Systemdruck den Luftvordruck übersteigt.

2.Wenn der Druck in der Kammer den maximalen Systemdruck erreicht, schaltet die Pumpe aus und der Membrandruckbehälter  ist bis zur maximalen Kapazität gefüllt.

3.Wenn Wasser gebraucht wird, drückt der Vordruck in der Luftkammer das gespeicherte Wasser in das System. Membrandruckbehälter liefern beständig das Maximum brauchbaren Wassers. Dadurch wird ein kostspieliges Starten der Pumpe bei kleinem Wasserverbrauch vermieden

Nächstes Thema Zum Seitenanfang

2. Verwendung von Membrandruckbehältern aus GFK

Der Membrandruckbehälter ist vielseitig nutzbar: zu Hause, in der Landwirtschaft, in Gärtnereien als mobile Gießwasserstation, in Gewerbe-Immobilien, im kommerziellen oder industriellen Bereich etc. Aufgrund des geringen Eigengewichtes des GFK sind die Membrandruckbehälter sehr gut zu transportieren. Auf Wunsch fertigen wir komplett montierte mobile Stationen.
GFK-Behälter sind leicht und vor allem widerstandsfähig gegen aggressive Wässer, so dass sie herkömmlichen Stahlkesseln in ihrer Haltbarkeit weit überlegen sind.

Nächstes Thema Voriges Thema Zum Seitenanfang

3. Technische Daten Membrandruckbehälter aus GFK

 
Membrandruckbehälter

Art-Nr

 
Volumen

ltr
Höhe

mm
Durchm

mm
Anschluss-
höhe
mm
Betriebs-
druck
bar
Gewinde-anschluss
 
Gewicht kg
inkl
Verpackung
MD-0060 60 667 410 41 0-8,5 1"NPT 6,6
MD-0075 75 830 410 41 0-8,5 1"NPT 8,1
MD-0120 120 1131 410 41 0-8,5 1"NPT 11,2
MD-0150 150 1456 410 41 0-8,5 1"NPT 13,6
MD-0180 180 1050 530 53 0-8,5 1 1/4" NPT 19.5
MD-0235 235 1088 610 63 0-8,5 1 1/4" NPT 22,7
MD-0330 330 1400 610 63 0-8,5 1 1/4" NPT 33,0
MD-0450 450 2040 610 192 0-8,5 1 1/4" NPT 43,1
MD-0600 600 1758 770 164 0-10 2 "BSP 76,2
MD-0750 750 2075 770 150 0-10 2" BSP 89,0
MD-1000 1000 2145 922 190 0-10 2" BSP 117,1

Sonstige technische Daten:

  • Betriebstemperatur: +1 bis +50°C
  • erfüllt DIN 4807, Teil 5
  • Luftzelle austauschbar
  • wahlweise Gewinde- oder Flanschanschluss
  • 5 Jahre Garantie

Eine überschlägige Berechnung können Sie im untenstehenden Online-Rechner  vornehmen. Genaueres erfahren Sie in der FAQ Membrandruckbehälter (MAG).

Nächstes Thema Voriges Thema Zum Seitenanfang

4. Technische Daten Membrandruckbehälter aus Edelstahl

demnächst

Nächstes Thema Voriges Thema Zum Seitenanfang

5. Dimensionierung von Membrandruckbehältern

Zur Berechnung der Größe eines Membrandruckbehälters können Sie nachfolgende  kleine Rechenhilfe nutzen. (Javascript muss aktiviert sein). Die Berechnung gilt für Vorlagesystem zu Heizungssystemen.

Zur Berechnung der Behältergrößen  für Vorlagebehälter für Pumpsysteme ( z.B. Brunnenpumpen), bitten wir Sie um Rückruf oder Anfrage über E-Mail. Hierzu benötigen wir den durchschnittlichen Luftdruck ihrer Region bz den Ort (dann sehen wir selber nach).

In der Rechnung berücksichtigt ist eine Wasserausgleichsmenge von 1%, mindestens jedoch drei Litern.
Bei Anlagen mit weniger als 300ltr Inhalt wurde ein im Verhältnis zum Anlagenvolumen größere Wasservorlage vorgesehen.
Sie benötigen folgende Angaben:
- Wasserinhalt des Systems in Liter
- Wasserausdehnungskoeffizienten aus Tabelle bei maximaler Wassertemperatur
- Höhe der Heizungsanlage bzw. werkseitiger Vordruck des MAG
- Enddruck der Anlage

Bitte geben Sie die  Werte in die gelb/ocker gekennzeichneten Felder ein. Verwenden Sie kein Komma, sondern den Punkt als Dezimaltrenner. Verwenden Sie nicht die Eingabetaste, sondern klicken Sie mit der Maus.
Falls das Ergebnis in den grün gekennzeichneten Feldern nicht erscheinen will, fahren Sie bitte mit der Maus darüber)

Wenn Sie das Anzeigen aktiver Inhalte bei Ihrem Browser eingeschränkt haben, funktioniert der Java-Skript-Rechner zur Auslegung der Druckbehältergröße nicht.

max. Wassertemp Ausdehnungs-Koeffizient Berechnung für Anlagen <300ltr >300ltr
30/35°C 0.40/0.58 Wasserinhalt System in ltr

40/45°C 0.75/0.96 statische Höhe in mtr

50/55°C 1.17/1.42 Vordruck im MAG in bar
(meistens 1bar)

60/70°C 1.67/2.24 Soll-Systemdruck höchster Punkt
(bar)

80°C 2.86 Wasserausdehnungskoeffizient
(z.B bei 55°C = 1,42)

90°C 3.55 Nennvolumen des Membran-druckbehälters in ltr

Erklärung:
Im voreingestellten Berechnungsbeispiel bei Anlagen mit mehr als 300 ltr Inhalt ergäbe sich bei einer Wassertemperatur von 55°C ein Druckausgleichsbehälter mit 58 ltr Inhalt als Mindestgröße bei 1 bar werkseitigem Vordruck und bei 2 bar Solldruck an der höchsten Stelle in 6 mtr Höhe. Das Gesamtsystem hat also 3 bar. Es käme der Membrandruckbehälter MD-0060 in Frage.

Zurück zu den technischen Daten Voriges Thema Zum Seitenanfang

nix


Home Seite höher Enthärtung Entkarbonisierung Filtermaterial Filtertechnik Dosiertechnik Enteisenung/Entmanganung Entsäuerung Heizungswasser Ionentauscher Komponenten Membrandruckbehälter Messbestecke Nitratentfernung Umkehrosmose UV-Entkeimung Vollentsalzung


Kontaktinformation

Anschriften:

 

Rechnungsanschrift: Lauber Straße 5b, 93197 Zeitlarn
Lieferanschriften: Lauber Straße 5b, 93197 Zeitlarn
Telefon: ++49 (0) 9402/93736-40 
Fax: ++49 (0) 9402/93736-49
E-Mail gawu@wasseraufbereitungsseiten.de
Geschäftzeiten: Mo-Do 08.00 - 18.00 Uhr; Fr 09.00-13.00 Uhr
Mittagspause: Mo-Do 12.00 - 13.00 Uhr
Webmaster: webmaster@wasseraufbereitungsseiten.de

Copyright © 2011 GAWU mbH, Regensburg, Stand: 12. Dezember 2014