Home Seite höher Willkommen Feedback Suchen Inhalt F+E Neuigkeiten FAQ/Downloads Impressum

 

Enteisenung/Entmanganung

Seite höher Schwimmbadtechnik Luftbefeuchtung Wasserchemie


Seite höher
Daten Anlage MNO-92
Daten Anlagen MNO-85
Daten Anlagen Pyrolox
Daten Anlagen Catalox
Daten Anlagen Greensand
Daten Anlagen FMH
Daten Anlagen MTM
Daten Anlagen Birm

nix

Übersicht Filteranlagen zur Enteisenung, Entmanganung und Schwefelwasserstoffentfernung

1.Wesentliche Eigenschaften im Hinblick auf das verwendete Granulat
2. Eisen- und Manganreduktion mit MNO-92
3. Eisen- und Manganreduktion mit MNO-85
4. Eisen- und Manganreduktion mit Pyrolox®
5. Eisen- und Manganreduktion mit Filtrasorb Catalox®
6. Eisen- und Manganreduktion mit Greensand
7. Eisen- und Manganreduktion mit FMH
8. Eisen- und Manganreduktion mit MTM®
9. Eisen- und Manganreduktion mit Birm®
10. Zubehör Eisen- und Manganentfernung

Zur FAQ Grundlagen zu Enteisenungsanlagen
Zur FAQ Filtrationsmaterial zur Enteisenung
Zu den technischen Daten Granulate zur Enteisenung


1. Anlagenkapazität zur Enteisenung und Entmanganung in Abhängigkeit des verwendeten Granulates

Nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die von uns geführten Granulate und deren Kapazität und benötigte Rückspülleistung bei der Enteisenung und Entmanganung.

Granulate
zur Enteisenung
und Entmanganung
 
Kapazität in
mg x cbm
*
Eisen (Fe)
je ltr Granulat
Kapazität in
mg x cbm
*
Fe + Mn
je ltr Granulat
empfohlene
Filter-
geschwindigkeit
m/h
empfohlene
Rückspül-
geschwindigkeit
m/h

Oxidations-
hilfe
erforderlich
j/n

MNO-92 2,5 1,8 8-15 65 n
MNO-85 2,2 1,6 8-15 65 n
Pyrolox® 2,1 1,5 8-15 65 n
Catalox 2,1 1,5 8-15 65 n
Birm® 1,77 1,27 8-10 25 n
MTM® 1,84 1,34 8-10 20 j
Greensand 1,94 1,41 8-12 30 j
FMH 1,94 1,41 8-12 30 j

*Erläuterung der Kapazität anhand von MNO-92

Je Liter Filtergranulat MNO-92 kann bis zur Rückspülung entweder aus 1cbm Wasser 2,5 mg an Eisen bzw. 1,8mg Mangan entfernt werden oder aber aus 2,5 cbm Wasser können 1 mg Eisen bzw. aus 1,8 cbm Wasser 1mg Mangan entfernt werden.
Angaben gelten als Erfahrungswerte bei dP1,2bar und pH7,2 und 15°C und können je nach Wasserzusammensetzung stark abweichen

Nächste Anlage Themenanfang Seitenanfang


2. Anlagen zur Enteisenung, Entmanganung und Entfernung von Schwefelwasserstoff mit MNO-92

Enteisenungsanlagen zur Enteisenung und Entmanganung mit MNO-92
Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen MNO-92

Verwendung:

Bei hohen Eisen- und Mangangehalten, Manganreduktion auch bei komplex gebundenem Eisen oftmals möglich.
Wegen der hohen Anforderungen an die Reinheit des Granulates für die Gewinnung von Trinkwasser, Tafelwasser und Mineralwasser werden für diesen Zweck unsere Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen vorwiegend mit MNO-92 betrieben.
MNO-92 ist auch sehr gut geeignet für Aufbereitung von Trinkwasser für private Brunnen, wenn die erforderlichen Pumpenleistungen für die Rückspülung vorhanden sind.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Einfilter-Enteisenungs-/Entmanganungs-Anlagen arbeiten vollautomatisch. Die Anlagen werden wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit, oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge regeneriert.

MNO-92 ist ein auf elektro-chemischen Wege hergestelltes Granulat mit einem Anteil von mindestens 92% Mangandioxid. Wegen der aufwendigen Herstellung und Nachbereitung des Granulates kann eine hohe Reinheit gewährleistet werden. Schwermetallausträge von Arsen wie bei Naturerzen gehören der Vergangenheit an, da sie mit MNO-92 nicht mehr auftreten.
MNO-92 ist zur Zeit weltweit das reinste Mangandioxid-Granulat, welches für die Wasseraufbereitung zu bekommen ist.

Wir betreiben Anlagen mit MNO-92 generell Teil ohne Zufuhr von Oxidationsmitteln. Dennoch kann bei sehr schwierigen Wasserverhältnissen eine Sauerstoffzufuhr notwendig werden.
MNO-92  besitzt die bei weitem höchste katalytische Wirkung von auf dem Weltmarkt erhältlichen Mangandioxidgranulaten zur Wasserfiltration und zudem sehr hohe Standzeiten.

  • bei Betrieb sind keine Regenerationschemikalien erforderlich
  • sehr hohe Effektivität für die Eisen- und Manganreduktion
  • bis zu 8-mal höherer Durchflussgeschwindigkeiten bei der Entfernung von Schwefelwasserstoff im Vergleich zu Sandfiltern möglich
  • konstante Zusammensetzung des Granulates mit garantiertem Mangandioxidanteil von mind. 92%
  • durch elektrolytische Herstellung bis zu 10.000-fach geringere Konzentration an unerwünschten Schwermetallanteilen wie z.B. Arsen als bei den Naturerzen
  • wirkt nicht nur über die Oberfläche, sondern auch über Porenraum
  • sehr hohe Standzeit
  • durch hohe Reaktivität kleiner dimensionierte Anlagen möglich
  • Rückspülung nur mit Wasser dadurch Einsparungen in Investition und laufenden Kosten

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. MNO-92-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und ggf. einem Belüftungssystem.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage   Seitenanfang


3. Anlagen zur Enteisenung, Entmanganung und Entfernung von Schwefelwasserstoff mit MNO-85

Enteisenungsanlagen zur Enteisenung und Entmanganung mit MNO-85
Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit MNO-85

Verwendung:

Enteisenungs- und Entmanganungsanlagen mit MNO-85 verwenden wir vorwiegend im Brauchwasserbereich im Rahmen der Wasseraufbereitung für die Industrie z.B. Textilindustrie, Wäschereien etc und für die Sanierung von Grundwässern z.B. bei Bodensanierungen im Baustellenbereich etc.
Wegen der im Vergleich zu anderen Naturerzen höheren Reinheit und dem höheren Anteil an Mangandioxid ist MNO-85 jedoch auch für die Brunnenwasseraufbereitung zur Gewinnung von Trinkwasser, Mineral- oder Tafelwasser gut geeignet

Anlagenkurzbeschreibung

Die Enteisenungs-/Entmanganungs-Anlagen arbeiten vollautomatisch. Die Anlagen werden wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit, oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge regeneriert.

MNO-85 ist ein natürliches Erz mit einem Bestandteil von rund 85% Mangandioxid.
Wir betreiben Anlagen mit MNO-85 zum großen Teil ohne Zufuhr von Oxidationsmitteln. Dennoch kann bei sehr schwierigen Wasserverhältnissen eine solche zusätzliche Oxidationshilfe erforderlich sein.
MNO-85 ist katalytisch sehr aktiv und besitzt eine hohe Standzeit.

  • Bei Betrieb sind keine Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisen- und Manganreduktion
  • konstante Zusammensetzung des Granulates mit hohem Mangandioxidanteil
  • hohe Standzeit

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. MNO-85-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und ggf. einem Belüftungssystem.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


4. Enteisenung/Entmanganung mit Pyrolox®

Enteisenungsanlagen zur Enteisenung und Entmanganung mit Pyrolox
Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit Pyrolox®

Verwendung:

Bei hohen Eisen- und Mangangehalten. Enteisenungs- und Entmanganungsanlagen mit Pyrolox® verwenden wir ausschließlich im Brauchwasserbereich im Rahmen der Wasseraufbereitung für die Industrie z.B. Textilindustrie, Wäschereien etc.
Ein anderer Bereich ist die Sanierung von Grundwässern z.B. bei Bodensanierungen im Baustellenbereich etc.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Einfilteranlagen zur Enteisenung und Entmanganung werden mit dem Enteisenungsgranulat Pyrolox betrieben und arbeiten vollautomatisch. Die Rückspülung erfolgt wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge.

Pyrolox® ist ein natürliches Erz mit einem Bestandteil von rund 75% Mangandioxid.
Wir betreiben Anlagen mit Pyrolox®  zum großen Teil ohne Zufuhr von Oxidationsmitteln. Dennoch kann bei schwierigen Wasserverhältnissen eine solche zusätzliche Oxidationshilfe erforderlich sein.
Pyrolox® ist katalytisch recht aktiv und besitzt eine hohe Standzeit.

  • Bei Betrieb sind keine Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisen- und Manganreduktion
  • da Naturprodukt kann die Zusammensetzung schwanken
  • hohe Standzeiten

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. Pyrolox®-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und ggf. einem Belüftungssystem.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


5. Enteisenung/Entmanganung mit Catalox®

Enteisenungsanlagen zur Enteisenung und Entmanganung mit Catalox
Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit Catalox®

Verwendung:

Bei hohen Eisen- und Mangangehalten. Enteisenungs- und Entmanganungsanlagen mit Catalox® verwenden wir ausschließlich im Brauchwasserbereich im Rahmen der Wasseraufbereitung für die Industrie z.B. Textilindustrie, Wäschereien etc.
Ein anderer Bereich ist die Sanierung von Grundwässern z.B. bei Bodensanierungen im Baustellenbereich etc.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Enteisenung und Entmanganung arbeitet vollautomatisch. Die Anlagen werden wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit, oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge rückgespült.

Catalox® ist ein natürliches Erz aus Mangandioxid.
Wir betreiben Anlagen mit Catalox®  zum großen Teil ohne Zufuhr von Oxidationsmitteln. Dennoch kann bei schwierigen Wasserverhältnissen eine solche zusätzliche Oxidationshilfe erforderlich sein. Catalox® ist katalytisch sehr aktiv und besitzt eine hohe Standzeit.
 

  • Bei Betrieb sind keine Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisen- und Manganreduktion
  • da Naturprodukt kann die Zusammensetzung schwanken
  • hohe Standzeiten

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. Catalox®-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und ggf. einem Belüftungssystem.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


6. Enteisenung/Entmanganung mit Manganese Greensand

Enteisenung, Entmangangung mit Manganese Greensand

Greensand - Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit
Kaliumpermanganat-Behälter zur Regeneration

Verwendung:

Bei mittleren Eisen- und Mangangehalten, im privaten Bereich  der Eigenwasserversorgung, wenn auf Zuführung von Oxidationsmitteln verzichtet werden kann, ansonsten ausschließlich für Industrieanwendungen.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Einfilteranlagen zur Enteisenung und Entmanganung werden mit dem Enteisenungsgranulat Manganese Greensand betrieben und arbeiten vollautomatisch. Die Regeneration erfolgt wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge mit Kaliumpermanganat KMNO4, falls notwendig (das ist es meistens der Fall).

Manganese Greensand ist ein mangandioxidbeschichtetes Granulat auf Basis von  Glaukonit. Manganese Greensand oxidiert lösliches Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff. Die Ausfällungen werden anschließend abfiltriert.

  • Bei Betrieb sind Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisenreduktion, für die Manganreduktion geeignet
  • das Granulat muss gelegentlich ergänzt werden, da die Beschichtung abplatzen kann

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. Manganese Greensand-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und einem Belüftungssystem bzw. einem Kaliumpermanganat-Dosierbehälter.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


7. Enteisenung/Entmanganung mit FMH

Enteisenung und Entmanganung mit Filtersorb FMH mit Dosierbehälter für Kaliumpermanganat
FMH - Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit
Kaliumpermanganat-Behälter zur Regeneration

Verwendung:

Bei mittleren Eisen- und Mangangehalten, im privaten Bereich  der Eigenwasserversorgung, wenn auf Zuführung von Oxidationsmitteln verzichtet werden kann, ansonsten ausschließlich für Industrieanwendungen. FMH ist ein äquivalentes Granulat zu Greensand.
Während der Einfahrzeiten des Enteisenungsfilters kann es gelegentlich zu höheren pH-Werten kommen. Wir empfehlen den pH-Wert während dieser Zeit zu überwachen.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Einfilteranlagen zur Enteisenung und Entmanganung werden mit dem Enteisenungsgranulat FMH betrieben und arbeiten vollautomatisch. Die Regeneration erfolgt wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge mit Kaliumpermanganat KMNO4, falls notwendig (das ist es meistens der Fall).

FMH ist ein mangandioxidbeschichtetes Granulat aus dolomitischen Grundkorn.
FMH oxidiert lösliches Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff. Die Ausfällungen werden anschließend abfiltriert.

  • Bei Betrieb sind Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisenreduktion, für die Manganreduktion geeignet
  • das Granulat muss gelegentlich ergänzt werden, da die Beschichtung abplatzen kann
  •  hohe pH-Werte während der Einfahrzeit möglich

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GFK-Druckbehälter inkl. FMH-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und einem Belüftungssystem bzw. einem Kaliumpermanganat-Dosierbehälter.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


8. Enteisenung/Entmanganung mit MTM®

Enteisenung und Entmanganung mit MTM - Anlage mit Feeder für Kaliumpermanganat

MTM - Enteisenungs-/Entmanganungsanlagen mit
Kaliumpermanganat-Behälter zur Regeneration

Verwendung:

Bei mittleren Eisen- und Mangangehalten oder eingeschränkten Kapazitäten zur Bereitstellung von Rückspülwasser im privaten/gewerblichen Bereich  der Eigenwasserversorgung. Sehr leichtes Granulat, jedoch muss ein Oxidationsmittel zugeführt werden (Ozon, Kaliumpermanganat). Für den privaten Bereich verwenden wir es daher nur ungern.

Anlagenkurzbeschreibung

Die Einfilteranlagen zur Enteisenung und Entmanganung werden mit dem Enteisenungsgranulat MTM betrieben und arbeiten vollautomatisch. Die Regeneration erfolgt wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge mit Kaliumpermanganat KMNO4, falls notwendig (das ist es meistens der Fall).

MTM besteht aus einem leichten, mit Mangandioxid beschichtetem Trägermaterial. Die Beschichtung realisiert eine Kontaktfiltration, die das Oxidationspotential liefert.
Das geringe Gewicht von MTM verringert erheblich die hydraulischen Anforderungen an die Rückspülung.

  • Bei Betrieb sind üblicherweise Regenerationschemikalien erforderlich
  • hohe Effektivität für die Eisenreduktion, für die Manganreduktion bedingt geeignet
  • geringes Gewicht, daher nur geringe Rückspülgeschwindigkeiten notwendig

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GfK-Druckbehälter inkl. MTM-Füllung, einem Zentralsteuerventil, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und einem Solebehälter für Kaliumpermanganat mit einem Löseventil.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Vorige Anlage  Seitenanfang


9. Enteisenung/Entmanganung mit Birm®

Enteisenungsanlage zur Enteisenung mit Birm

Enteisenung/Entmanganung mit Birm®
Abb. ohne Belüftungseinheit

Verwendung:

Bei geringen Eisengehalten oder eingeschränkten Kapazitäten zur Bereitstellung von Rückspülwasser  vorwiegend im privaten Bereich  der Eigenwasserversorgung

Anlagenkurzbeschreibung

Die Enteisenungs-/Entmanganungs-Anlagen arbeiten vollautomatisch. Die Anlagen werden wahlweise nach Ablauf einer voreingestellten Zeit, oder mengenabhängig durch Voreinstellung der gewünschten Wassermenge regeneriert.

  • Bei Betrieb sind üblicherweise keine Regenerationschemikalien erforderlich, wenn die  Einsatzbedingungen eingehalten werden.
  • hohe Effektivität für die Eisenreduktion, für die Manganreduktion weniger geeignet
  • nur regelmäßiges Rückspülen erforderlich
  • geringes Gewicht mit nur 0,75 kg/dm³, daher nur geringe Rückspülgeschwindigkeiten notwendig
  • Material muss jährlich mit 15-20% ergänzt werden

Die Anlagen bestehen aus einem korrosionsbeständigen GfK-Druckbehälter inkl. Birm®-Füllung, einem Zentralsteuerventil, je nach Steuerventil mit separater Steuerung, das die Regeneration des erschöpften Filtermaterials durchführt und einem Belüftungssystem.

Technische Daten Nächste Anlage Themenanfang Voriges Thema  Seitenanfang


11. Zubehör zur Enteisenung/Entmanganung

demnächst

Technische Daten Themenanfang Seitenanfang

nix


Home Seite höher Enthärtung Entkarbonisierung Filtermaterial Filtertechnik Dosiertechnik Enteisenung/Entmanganung Entsäuerung Heizungswasser Ionentauscher Komponenten Membrandruckbehälter Messbestecke Nitratentfernung Umkehrosmose UV-Entkeimung Vollentsalzung


Kontaktinformation

Anschriften:

 

Rechnungsanschrift: Lauber Straße 5b, 93197 Zeitlarn
Lieferanschriften: Lauber Straße 5b, 93197 Zeitlarn
Telefon: ++49 (0) 9402/93736-40 
Fax: ++49 (0) 9402/93736-49
E-Mail gawu@wasseraufbereitungsseiten.de
Geschäftzeiten: Mo-Do 08.00 - 18.00 Uhr; Fr 09.00-13.00 Uhr
Mittagspause: Mo-Do 12.00 - 13.00 Uhr
Webmaster: webmaster@wasseraufbereitungsseiten.de

Copyright © 2011 GAWU mbH, Regensburg, Stand: 12. Dezember 2014